Programm

MeKidS.best Kongress
23. September 2020, 10:00-16:00 Uhr
RuhrCongress Bochum

Mit dem Innovationsfondsprojekt MeKidS.best | Medizinscher Kinderschutz im Ruhrgebiet wird eine neue Versorgungsform konzipiert, in der der medizinische Kinderschutz standardisiert, sektorenübergreifend und in lokalen sowie regionalen Netzwerken aufgebaut und erprobt wird.

Als Modell beginnend soll MeKidS.best auf mittelfristige Sicht aber selbstverständlich nicht im Modell verharren. Daher wird die im Projekt erprobte Versorgung umfassend evaluiert. Gleichzeitig werden bereits während der Laufzeit Konzepte für eine nachhaltige Finanzierung entwickelt, damit sich die Medizin nicht nur im Ruhrgebiet, sondern bundesweit und auf lange Sicht aktiv in den Schutz unserer Kinder einbringen kann.

Gerne möchten wir nun ein Jahr nach Projektbeginn zusammen mit Ihnen einen Blick auf die Herausforderungen im medizinischen Kinderschutz, den aktuellen Stand der Umsetzung im Projekt und notwendige zukünftige Entwicklungen wie auch mögliche SGB-übergreifende Kooperationen werfen.


Key-note:

Dr. med. Bernd Herrmann, Oberarzt Neonatologie und Allgemeinpädiatrie, Kinderschutzambulanz und Kinderschutzgruppe, Klinikum Kassel, Vorsitzender DGKiM

Weitere Mitwirkende sind u.a.

  • Ulrich Adler, Leiter regionales Vertragswesen der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen der Techniker Krankenkasse
  • Lorenz Bahr-Hedemann, LVR-Dezernent Kinder, Jugend und Familie (LVR-Landesjugendamt Rheinland)
  • Prof. Dr. med. Sibylle Banaschak, Leiterin des Kompetenzzentrums Kinderschutz im Gesundheitswesen NRW
  • Dr. med. Tanja Brüning, Oberärztin der Med. Kinderschutzambulanz, Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln
  • Dr. med. Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V.
  • Prof. Dr. Brigitta Goldberg, Professorin für Jugendhilferecht, (Jugend-)Strafrecht und Kriminologie an der Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum
  • Jessika Kuehn-Velten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Supervisorin, Mitglied im Vorstand der BAG der Kinderschutz-Zentren
  • Dr. med. Monica Naujoks, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
  • Prof. Dr. Meinolf Noeker, Krankenhausdezernent des LWL-PsychiatrieVerbundes Westfalen & Apl. Professor „Klinische Kinder- und Jugendpsychologie“, Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Thomas Ostermann, Lehrstuhl für Forschungsmethodik und Statistik in der Psychologie, Universität Witten/Herdecke
  • Prof. Dr. med. Michael Paulussen, Lehrstuhlinhaber Pädiatrie, Universität Witten/Herdecke & Ärztlicher Direktor der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln
  • Olaf Pütz, Fachbereichsleitung der Erzieherischen Hilfen, Stadt Oberhausen
  • Frauke Schwier, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM)

Weitere Referenten folgen…

Zur Anmeldung

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!